Zsigmondyspitze 3089m

Das „Matterhorn“ des Zillertales galt bis 1879 als „ unbezwingbar“ und ist heute ein wunderschöner Klassiker im mittleren Schwierigkeitsbereich. Einem langen Zustieg über Schutt und einigen Höhenmetern kann man mit einer Übernachtung auf der Berliner Hütte etwas Abhilfe schaffen. 

Nach einer Übernachtung auf der Berliner Hütte starten wir die Tour Richtung Melkerscharte. Zuerst geht es über einen gut markierten Wanderweg, später über Geröll und Schutt. Kurz vor der Scharte steigen wir rechts zur Feldscharte auf. Schöne Granitkletterei wechselt sich mit Gehpassagen ab. Über den sogenannten „Floitentritt“ erreichen wir den Gipfel, das „Matterhorn“ des Zillertals. Der Abstieg erfolgt über die Aufstiegsroute zurück zur Berliner Hütte.

 

Zum Berg: schöne, mittelschwere Klettertour über den Normalweg

Termin: nach Wunsch

Beste Zeit: Juni-September

Anforderung: leichte Kletterei 2+, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit

Aufstieg: 1000HM 4h

Abstieg: 1000HM 3h

Leihausrüstung: Klettergurt, Helm

Teilnehmeranzahl: max. 3 Personen pro Bergführer

Preis: 1 Person 430€ exkl. Spesen, 2 Personen 230 p.P. exkl. Spesen, 3 Personen 170€ p.P. exkl. Spesen 

Spesen beinhalten: Hüttenkosten, Liftkarten, Taxi oder eventuell Fahrtspesen ect. (sowohl für den Kunden als auch für den Bergführer)